• Auf den gewachsenen Boden kommen grobe Äste und Zweige
  • Darauf abwechselnd Grasschnitt, Laub, Strauchschnitt zerkleinert, Küchenabfälle, ab und zu Steinmehl darüber streuen
  • Zwischendurch eine Erdschicht
  • 1 x jährlich umschaufeln

 

  • Laub regelmäßig vom Rasen entfernen
  • Gemüsebeete nicht unbedingt umgraben, nur auflockern und mulchen mit Grasschnitt und gehäckselten Laub
  • Ziergräser nicht abschneiden, zusammenbinden
  • Kalidüngung - schließt das Wachstum ab und regt das Verholzen der Triebe an
  • Hornspäne in den Boden einarbeiten, so wird schon für die kommende Gartensaison vorbereitet
  • Knoblauch bis ca 15. Okt. zu Rosen, Erdbeeren und Baumscheiben stecken
  • Bäume, Sträucher und Zwiebelblumen pflanzen
  • Kräuter klein schneiden, im Eiswürfelbehälter einfrieren

 

Wie und wann schneidet man richtig? Die Landesfachgruppe des Kleingärtnerverbands Oberösterreich hat das Wichtigste leicht verständlich und kompakt zusammengefasst:

Download pdf "Richtig schneiden"

Im Naturgarten herrscht ein gesundes Gleichgewicht. Er ist etwas Lebendiges, verändert und entwickelt sich ständig weiter!

 

Ein Garten sollte so naturnah wie möglich gestaltet und gehalten werden, das ist aber nicht gleichbedeutend mit Wildnis.

Man kann mit verschieden Maßnahmen viel erreichen:

  • Verzicht auf Pestizide: sie stören das natürliche Gleichgewicht und gefährden Mensch, Tier und Gewässer Verzicht auf chemisch-synthetische Dünger: sie schädigen Bodenleben und Gewässer Verzicht auf Torf: Moore sind seltene Biotope und die wichtigsten CO2 – Speicher, sie werden unwiederbringlich zerstört!!!!
  • vielfältige Strauchhecken,
  • Blumenwiese oder Wiesenelemente,
  • verschiedene Stauden und Blumen sollten das ganze Jahr über blühen: vom Schneeglöckchen bis zur Herbstaster,
  • verschiedene Obst und Beerensträucher,
  • Sonderstandorte wie Trockenmauer und Biotop,
  • Umweltfreundliche Materialien verwenden,
  • Kompost,
  • Nützlings-Unterkünfte,
  • Regenwassernutzung,
  • Mischkultur und Fruchtfolge,
  • Mulchen mit Rasenschnitt und Häckselgut

Der sorgsame Umgang mit der Natur im Garten macht für Mensch, Pflanzen und Tier eine lebendige Vielfalt spürbar und verhilft zu einem gesunden Garten. Für alle ist Platz!!!!!

 

Unterkategorien